Perle Anna

//Perle Anna
Perle Anna2019-03-29T17:56:11+02:00

DIE PERLE ANNA

Anständiger Spaß mit klassischem Boulevard

Bei der Planung eines Seitensprungs sollte man …

Marc Camoletti der Autor ist in Genf geboren und lebte von Kind an in Paris. Zuerst war er Maler, dessen Gemälde gut gekauft wurden, bis es ihm offenbar zu dumm wurde, sich auf der Leinwand zu verwirklichen. Nach acht Jahren begann er mit dem Verfassen von Theaterstücken. Es wurden daraus unterhaltsame Komödien, von denen „Boeing Boeing“ und „Die Perle Anna“ Kultcharakter besitzen. In beiden Stücken geht es um die Liebe und die damit verbundenen Verwicklungen, wenn mehr als ein Partner bewältigt werden muss. So ist eben das Leben! Und wer es nicht zumindest einmal durchgemacht hat, ist ein armer Tropf oder, um gerecht zu bleiben, eine bedauernswerte Tröpfin. Hallodris gibt`s auf beiden Seiten.

„Die Perle Anna“ ist klassischer Boulevard, der verlässlich für gute Auslastung auch kleinerer Bühnen sorgt.

Warum er nicht vorübergehend ein Hotelzimmer bucht, dürfte an der Heiratswilligkeit der jungen Dame liegen, der er blöderweise vorgeschwindelt hat unbeweibt zu sein. Jeder Connaisseur wird bestätigen, dass es nichts Grausameres gibt als einen Anruf, bei dem dieser Aufriss erklärt, bereits am Flughafen zu sein. Mit den wahrlich dümmsten Schmähs schafft er es, seine Angetraute zu einer spontanen Reise zu ihrer Mutter zu überreden, während er selbst noch in der Nacht zu einem Meeting mit einem Araberscheich reisen müsse. Warum sie darauf einsteigt, wird in dem Moment klar, als sie nach seinem Abgang zum Telefon greift und ihren Geliebten in spe für eben diese Gelegenheit einteilt.

Nachdem es sich alle irgendwann in der Wohnung hinter einer der Türen gemütlich gemacht haben, hat Haushälterin Anna ihren großen Auftritt.

Sie allein versteht es, das Mixed Doppel so lange voneinander fernzuhalten, bis ………….